Internationales Vertragsrecht

Die Globalisierung und die Internationalisierung unserer Wirtschaft haben unsere Gesellschaft grundlegend verändert. Die Gesetzgeber haben dies erkannt und ihre Gesetze durch die Schaffung moderner Normen an diese Realität angepasst. Im internationalen Geschäft sind grundsätzlich das Kollisionsrecht, das UN-Kaufrecht (CISG) sowie das internationale Zivilverfahrensrecht zu beachten. Daneben gibt es Incoterms und DIN-Normen, welche den Warenverkehr vereinheitlichen und vereinfachen. Der europäische Gesetzgeber hat zum Beispiel mit der Rom I- und II-Verordnung gemeinschaftsrechtlich und europaweit einheitliche Kollisionsnormen geschaffen.

Schenkt man der Gestaltung internationaler Verträge nicht die erforderliche Beachtung, kommt nicht selten das böse Erwachen. Dies gilt insbesondere dann, wenn es bei der Vertragsdurchführung Probleme gibt. Die Anwendung ausländischen Rechts vor einem fremden Gericht wäre dabei das geringste Problem.

Wird vor einem nationalen Gericht ausländisches Recht angewendet, so werden sehr durch das Gericht regelmäßig kostenintensive Sachverständigengutachten von Professoren renommierter Universitäten und Institute eingeholt. Dies sprengt häufig die Wirtschaftlichkeit eines Gerichtsverfahrens.

Unternehmen vergessen zudem regelmäßig, dass in Deutschland die Gerichtssprache Deutsch ist. Da hilft es wenig, wenn der eigene Rechtsanwalt einen sehr guten Vertrag in englischer Sprache verfasst. Es kommt darauf an, wie ein Richter, der unter Umständen des Englischen nicht so mächtig ist, die Formulierungen versteht. Ein Gericht arbeitet in diesem Fall mit Übersetzungen von Vertragswerk und Korrespondenz. Nicht selten kann eine falsche oder ungenaue Übersetzung den Ausgang des Prozesses beeinflussen.

Die Beachtung der Regeln des internationalen Vertragsrechts bei Vertragsschluss sichert den Ertrag, reduziert das juristische und somit wirtschaftliche Risiko bei Vertragsstörungen und  spart Unternehmen am Ende nicht unerhebliche Kosten. Schließen Sie einen Vertrag mit einem ausländischen Vertragspartner immer mit einem auf internationales Vertragsrecht spezialisierten Rechtsanwalt ab. Unsere Rechtsanwaltskanzlei mit Büros in München, Düsseldorf, Mailand (Italien) und Atlanta (USA) unterstützt Sie gerne.

© Copyright 2019
Rückel & Collegen